Toiletten


WORUM GEHT ES?

Toiletten und Urinale sowie die dazugehörigen Handwaschbecken haben in der Regel den größten Wasserverbrauch. Hier könnt ihr nicht nur Wasser sparen, sondern auch eine Menge Geld.

ZUM DOWNLOAD DER CHECKLISTE TOILETTEN GEHT ES HIER.

I.  Toilettenspülung

II. Toilettenpapier

III. Waschbecken

IV. Hände trocknen

WAS KÖNNT IHR UMSETZEN?

Anhand eures Wasserzählers könnt ihr euren Wasserverbrauch pro Veranstaltungstag ermitteln. Durch ein paar energieeffiziente Maßnahmen wird es ein Leichtes sein, den unnötigen Wasserverbrauch einzudämmen.

Wasserhähne und Toiletten verlieren unterschiedlich viel Wasser, wenn sie nicht regelmäßig gewartet und repariert werden. Ein 5mm „Wasserfaden” in der Toilettenspülung kostet euch 2.116 Euro im Jahr und verschwendet über eine halbe Million Liter kostbares Wasser!

Kosten bei Wasserverlust.  Klimanauten, 4. Kapitel Wasserverbrauch, 2016
Kosten bei Wasserverlust. Klimanauten, 4. Kapitel Wasserverbrauch, 2016


I.  Toilettenspülung

Neun Liter Frischwasser spülen ältere Toilettenmodelle beim Spülen die Toilette hinunter. Das ist deutlich zu viel und hygienisch noch nicht einmal notwendig. Daher sollten alle Spülkästen mit einer Wasserspartaste ausgerüstet werden. Der Wasserstopp besteht aus Gewichten, die eine komplette Leerung des Kastens verhindern. Für eine Kurzspülung reichen in der Regel zwei Liter pro Spülgang aus.

Spartasten können ihre Funktion natürlich nur dann erfüllen, wenn sie auch benutzt werden. Ein Aufkleber wie “Save water” oder mit der Angabe des Spülvolumens (9 Liter / 3 Liter) kann die Benutzer*innen darauf aufmerksam machen.

Neben den gängigen Urinalspülungen bei den Herren*, gibt es eine zu hundert Prozent wassersparende Alternative: wasserlose Urinale. Sie verbrauchen weder Wasser noch Strom, sind geruchlos und müssen nicht chemisch gereinigt werden. Durch einen Filter gelangt der Urin in die Abwasserrohre. Dieser wird gleich nach Nutzung geschlossen, sodass unangenehme Gerüche aus der Kanalisation nicht entweichen können. Der Filter muss regelmäßig nach etwa 7.000 Nutzungen ausgetauscht werden.

Zuletzt empfehlen wir euch, in jeder Toilettenkabine der Frauen* einen geschlossenen Mülleimer für Hygieneartikel zu platzieren. So landen Tampons, Binden und Co. nicht in der Toilette und ihr erspart euch eine mögliche Verstopfung der Abwasserleitungen.

Grafik: BUND Berlin e.V./clubliebe e.V./Stephan Meyer

*Vgl. Berliner Wasserbetriebe Tarifbetrag 4,12€ (inkl. 7% Mwst.) seit 1.1.2015 (siehe bwb.de)

II. Toilettenpapier

Diese Maßnahme ist ganz einfach: Kauft Recycling-Toilettenpapier!

∏blauer engel

Da Toilettenpapier nur einmal verwendet wird und wir die Ressource Holz im wahrsten Sinne des Wortes ins „Klo spülen“, ist es unbedingt erforderlich, dass das Papier aus bereits mehrfach recycelten Sekundärfasern (Altpapier) besteht. Dadurch wird Holz nachhaltig geschützt. Wir empfehlen euch bei der Kaufentscheidung auf das Siegel DER BLAUE ENGEL zu achten. Das Umweltsiegel garantiert euch, dass die Papierfasern zu hundert Prozent aus Altpapier gewonnen und keine gefährlichen Chemikalien eingesetzt wurden.

III. Waschbecken

Nicht erst seit Corona wissen wir: Händewaschen ist ungeheuer wichtig. Doch geht bei vielen Waschbecken dabei zu viel Wasser verloren. Ohne Wassersparmaßnahmen können das bis zu 20 Liter pro Minute sein. Wir haben für euch einige hilfreiche Tipps gesammelt, wie ihr euren Wasserverbrauch senken könnt:

  • An fast allen Wasserhähnen könnt ihr wassersparende Strahlregler Sie reduzieren durch Zumischen von Luft den Wasserverbrauch um bis zu 60 %.
Diebstahlsicherer Strahlregler (c) Sanicus GmbH
Diebstahlsicherer Strahlregler (c) Sanicus GmbH
  • Keine Angst, trotz der verschiedenen Reduktionstechniken, wie Luftbeimischung, Membranen oder Durchflussbegrenzer, wird eine kräftige Reinigung der Hände ermöglicht und das Händewaschen fühlt sich genauso gut an.
  • Meistens erhöht sich der Wasserdruck nicht nur an der Zapfstelle, sondern auch im Durchlauferhitzer oder Boiler. Hydraulisch geregelte Durchlauferhitzer dürft ihr deswegen nicht mit druckerzeugenden Strahlreglern bestücken. Tipp: Elektronisch geregelte Durchlauferhitzer sind energieeffizienter und werden sogar gefördert.
  • Gut eingestellte Einhebelmischbatterien geben, wenn der Hebel zur Mitte des Waschbeckens ausgerichtet ist, nur Kaltwasser frei. Außerdem verfügen sie über einen Druckpunkt beim Öffnen des Wasserhahns, sodass der Wasserlauf optimal fürs Händewaschen eingesetzt wird.
  • Selbstschlussarmaturen stoppen den Wasserdurchfluss nach maximal fünf Sekunden. Dadurch gehen nur 6 Liter Frischwasser pro Minute verloren.
  • Berührungslose bzw. elektronische Armaturen unterbrechen automatisch den Wasserdurchfluss, sobald sich die Hände vom Sensor entfernen. Mit diesen Armaturen wird gleichzeitig verhindert, dass der geöffnete Wasserhahn “vergessen” wird und deswegen längere Zeit das Wasser unnötig läuft.
  • Achtet auf tropfende Wasserhähne: Dadurch können jährlich bis zu 5.000 Liter Wasser verloren gehen. (Energie-Tipp, Der tropfende Wasserhahn, 2019)
Checkt euren Wasserverbrauch am Waschbecken, indem ihr 10s. Wasser in einen Messbecher laufen lasst. Multipliziert die ml mit 6 und erhaltet so den Wasserdurchfluss pro Minute.
Checkt euren Wasserverbrauch am Waschbecken, indem ihr 10s. lang Wasser in einen Messbecher laufen lasst. Multipliziert die ml mit 6 und erhaltet so den Wasserdurchfluss pro Minute.

IV. Hände trocknen

Auf feuchter Haut vermehren sich Bakterien schneller. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass das Händetrocknen nicht zu lange dauert, weil eure Gäste sonst vorzeitig aufhören und mit feuchten Händen die Waschräume verlassen.

Papierspender sind auf Toiletten immer noch weit verbreitet. Deshalb achtet bitte beim Kauf von Papiertüchern – wie auch beim Toilettenpapier – darauf, dass sie mit dem

Jetstream Händetrockner (c) Urimat Deutschland AG
Jetstream Händetrockner (c) Urimat Deutschland AG

Umweltsiegel DER BLAUE ENGEL versehen sind.

Den Warmluft-Händetrocknerföhn könnt ihr abschaffen! Er verbraucht zu viel Energie und ist dazu noch eine ziemliche Bakterienschleuder. Stattdessen ist der Turbo-Händetrockner zu empfehlen. In maximal 10 – 30 Sekunden werden die Hände bei etwa 600 km/h bis zu 90 % getrocknet. Das Gerät ist nicht nur energieeffizienter als der Händetrocknerföhn, sondern hat sogar eine bessere Umweltbilanz als Recyclingpapier. Einziger Nachteil: Die Geräte sind sehr laut. Beim Kauf des Modells solltet ihr also darauf achten, dass die höchste Gebläsestufe den Schallleistungspegel von 85 dB(A) nicht überschreitet. Der optimale Energieverbrauch im Standby-Modus liegt bei 0,5 Watt.

ZUM DOWNLOAD DER CHECKLISTE TOILETTEN GEHT ES HIER.

Ihr habt Fragen und/oder Anregungen? Meldet Euch gerne per E-Mail bei uns: clubliebe e.V. hello@clubliebe-festival.org oder über das Kontaktformular.

Kontaktformular:

    LINKS

    Urimat – Wasserlose Urinale

    Hände trocknen

    Utopia – Ökobilanz von Händetrocknern

    Memo – Bestellung von Hygieneartikeln

    WWF – Über FSC®

    Wasserverbrauch bei tropfenden Hähnen

    Kontakt

    clubliebe e.V.

    Freunde der musikalischen Weltrettung

    c/o Thinkfarm

    Oberlandstraße 26-35 • 12099 Berlin

    hello@clubliebe-festival.org

    www.clubtopia.de

    Clubcommission Berlin e.V.

    Petra Sitzenstock

    Brückenstr.1 • 10179Berlin

    ps@clubcommission.de • 030/67944079

    www.clubcommission.de